Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelles rund um Bernau bei Berlin

Jubiläum - 10 Jahre Bernau Barrierefrei

10 Jahre ist es her, dass in Bernau der Grundstein für eine barrierefreie Stadt gelegt worden ist. Am 27. Juni 2002 verabschiedete die Stadtverordnetenversammlung fraktionsübergreifend den Beschluss 3-302/2002. Der Beschluss beinhaltet den Beitritt der Stadt Bernau bei Berlin der sogenannten „Erklärung von Barcelona“ und verpflichtet zu den Grundsätzen der Barrierefreiheit.

Baustelle in der Brüderstraße

Für Fußgänger und Autofahrer gibt es in der Innenstadt ein temporäres Hindernis. Die Brüderstraße ist aufgrund von Bauarbeiten bis mindestens Ende Juli gesperrt.

„Innenstadt! – Barrierefrei?“ - Infrastrukturministerium würdigt Preisträger des Innenstadtwettbewerbs

Das Brandenburger Infrastrukturministerium hat heute die Preisträger des 4. Innenstadtwettbewerbs ausgezeichnet. An Akteure aus Bernau bei Berlin, Dahme/Mark, Eberswalde und Rathenow werden Preisgelder von jeweils 5.000 Euro vergeben. Das Ministerium hat zum vierten Mal den Innenstadtwettbewerb, dieses Mal zum Thema „Innenstadt! – Barrierefrei?“ ausgelobt. Gesucht wurden Projekte, die ein barrierefreies Bewegen und Einkaufen in Innenstädten für mobilitätseingeschränkte Menschen, Ältere und Familien mit Kindern ermöglichen.

Bernau bei Berlin für ALLE

Am vergangenen Freitag haben drei weitere Bernauer Einrichtungen eine Zertifizierung im Rahmen des Projektes „Bernau bei Berlin barrierefrei“ erhalten. Die Apotheke am Steintor und das Modefachgeschäft REKAKA Moden sowie die St. Marien Kirche wurden von der Beauftragten für die Integration behinderter Menschen des Landkreises Barnim, Sabine Jäger, mit dem Signet zur Barrierefreiheit ausgezeichnet, nachdem sie alle Voraussetzungen für die Vergabe erfüllt hatten.

Neue Zertifizierung "Bernau barrierefrei"

Am vergangenen Freitag, 6.5.2011 erhielten vier weitere Bernauer Einrichtungen eine Zertifizierung zur Barrierefreiheit. Dazu gehören die WOBAU Bernau mbH, die Sparkasse Barnim, der PC-Shop Bernau und die Steinbock-Apotheke.

Filmfestival "ueber Mut" im Kulturbahnhof Biesenthal

'Ueber Mut' ist ein Filmfestival der Aktion Mensch, das der Inklusion verpflichtet ist und daran arbeitet, die Filmvorführungen für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen. Die Kinos müssen dazu barrierefrei sein, alle Filme sind mit Untertitel für Menschen mit Hörschädigungen und Audiodeskription für Menschen mit Sehbehinderungen ausgestattet. Anschließende Diskussionen werden - sofern möglich - von GebärdendolmetscherInnen übersetzt.

Erste Zertifizierung „Bernau barrierefrei“

Einiges zum Thema „Barrierefreiheit“ ist in der Stadt Bernau bei Berlin schon geschehen. Vor allem in den letzten 10 Jahren hat es enorme Fortschritte gegeben, auch wenn das Ziel noch lange nicht erreicht ist. Die Behindertenbeauftragten des Landkreises Barnim, das Fremdenverkehrsamt der Stadt Bernau bei Berlin, der Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. (HBB) und die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH haben jetzt gemeinsam das Projekt „Bernau Barrierefrei 2010“ neu initiiert.