Zum Inhalt oder Zur Navigation

Veranstaltungen in Bernau

Pogromgedenken

Kategorie: Lesung / Vortrag / Seminar

Das Bernauer Netzwerk für Weltoffenheit lädt wieder zu einer Gedenkveranstaltung ein. Anlass sind der Jahrestag der Pogromnacht vom 9. November 1938 und die Verbrechen an jüdischen Menschen. Da der Gedenktag in diesem Jahr auf einen Freitag fällt, an dem nach der jüdischen Tradition mit Sonnenuntergang der Shabbat beginnt, der ein Tag der Ruhe und der Freude sein soll, wurde die Veranstaltung auf den Vorabend gelegt. Anliegen des Netzwerkes, in dem auch Vertreter der jüdischen Gemeinde beteiligt sind, ist es, vom Gedenken der Vergangenheit zum Gestalten der Gegenwart zu kommen. Dazu gehört auch die gegenseitige Akzeptanz der religiösen und kulturellen Traditionen und der achtungsvolle Umgang miteinander, beides ist wichtig für ein gutes Zusammenleben in unserer Stadt. Neben Texten zum Nachdenken und jüdischen Liedern auf dem Marktplatz und in der Galerie an der Bürgermeisterstraße gehört auch das Kerzenaufstellen an den dortigen Stolpersteinen traditionell zum Gedenken.

Anschrift

Marktplatz/Stolpersteine/Galerie
Bürgermeisterstraße 4
16321 Bernau bei Berlin

Kontakt

 Eva Maria Rebs
 0176 922 40 733

Ausstattung & Merkmale des Veranstaltungsortes

  • stufenloser Zugang
  • Breite der Eingangstür mindestens 90cm
Bernauer Innenstadt
Routenplaner
Ihre Veranstaltung fehlt?

Wir freuen uns wenn Sie uns Ihre öffentliche Veranstaltung melden, egal ob Tag der offenen Tür, Treffen oder kostenpflichtige Vorträge. Ihr Eintrag ist und bleibt kostenfrei!

Veranstaltung melden