Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelles rund um Bernau bei Berlin

Gesundes Jahr 2022!

Januar bis Mai ...

Das Jahr startete turbulent und arbeitsreich mit den Vorbereitungen für den Brandenburg-Tag, der im September stattfinden sollte, die Einberufung der Werbegemeinschaft "Bernauer Innenstadt — bewusst hier!" sowie dem erneuten Lockdown, der viele Planungen und Vorbereitungen hinfällig machte.

So startete die →Galerie Bernau mit ihrem Jahresprogramm "Heimat, Herz, Orte" anders als geplant nicht mit Ausstellungen in den Galerieräumen, sondern mit anderen Konzepten, die  die Künstler*innen und ihre Werke in Videos in den Fenstern der Galerie und auf Youtube oder auf Großflächen und Fahnen im Stadtraum erlebbar machten.

Zudem wurde im Februar die Pilotfolge des Podcasts "KNTXT — Bernauer Stadtgespräche" von und mit Anja Guttenberger (Leiterin des UNESCO-Welterbe Bauhaus. Besucherzentrum Bernau) und Frederiek Weda (Leiterin der Galerie Bernau) veröffentlicht. Mittlerweile ist die 18. Folge online und die Themen reichen von Ausstellungen, Bauhaus-Geschichte(n), den Stadtabriss bis zur Hexenverfolgung und vielem mehr. →Hören Sie doch mal rein!

Der beliebte Bernauer Vereinsstammtisch fand dieses Jahr digital statt und drehte sich noch um die Vorbereitung des Brandenburgtages, der kurz darauf von der Landesregierung abgesagt wurde.

Beim OsterEIerlei am Gründonnerstag konnten wir über 850 Kinder mit gefüllten Osternestern glücklich machen. Große Hasen, Ostereier, Tulpen und Frühlingsplakate sorgten außerdem für Frühlingsgefühle.

Um die Bernauer Gewerbetreibenden und Gastronomen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen wurde die Auflistung der Unternehmen, mit ihren aktuell möglichen Angeboten ständig aktualisiert und erweitert. Weiterhin wurden Hinweisplakate zu den bestehenden Corona-Regeln und Kontakterfassungsblöcke entwickelt, gedruckt und verteilt.

Der 5. Mai, der europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, fand in Zusammenarbeit mit dem Beirat für Menschen mit Beeinträchtigungen der Stadt Bernau in den Sozialen Medien statt. →Die Bernauer "Stimmen für Inklusion" können hier nachgelesen werden.

Im Mai wurde auch die erste Baumpatenschaft, eine Kooperation der Agentur Ehrenamt, der Stadt Bernau und der BeSt, abgeschlossen. →2022 sollen noch viele weitere dazu kommen!

Um nach dem Lockdown den Handel in der Innenstadt wieder anzukurbeln, wurde die erfolgreiche Aktion "Gratis Hussitentaler für den nächsten Einkauf" ins Leben gerufen, an der sich zahlreiche Bernauer*innen beteiligten und lokal einkauften.

Nach den Eisheiligen kehrten die beliebten Blumenampeln in die Innenstadt zurück und brachten Bernau bis in den November hinein zum Blühen. Unser Dank gilt den zahlreichen und langjährigen Pat*innen, die die Blumenampeln ermöglichen. → Sie können gern noch eine Patenschaft für 2022 übernehmen!

... Juni bis Dezember

Erstmalig beteiligte sich Bernau am Stadtradeln und innerhalb von drei Wochen wurden über 85.000 km von 407 Radelnden gesammelt. Im Landesvergleich beteiligten sich die meisten Parlamentarier in Bernau (19) an diesem Radelwettbewerb. →Zu den Ergebnissen

Im Sommer wurde die →"bauhaus bernau app" veröffentlicht, die anhand von Führungen und Quiztouren für Kinder eine interaktive Entdeckung des UNESCO-Welterbes ermöglicht, auch wenn ein Besuch der Innenräume nicht möglich ist.

Digital wurde auch die beliebte Broschüre "Bernau für ALLE" des lokalen Bündnisses für Familien Bernau. So können die gut 300 Adressen für alle Lebenslagen mobil abgerufen werden, aber vor allem auch schneller aktualisiert werden. →Hier geht es zum digitalen Wegweiser

Mitte Juni erschien die mittlerweile 7. Auflage des Hussitentalers, einem geschäftsunabhängigen Gutschein, der in über 25 Geschäften und Restaurants der Bernauer Innenstadt eingelöst werden kann. Die prägnante Turnhalle unseres UNESCO-Welterbes ziert die Bildseite der Münze. →Mehr Informationen zum Hussitentaler

Auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung organisierte die BeSt dieses Jahr erstmalig →"Puppentheater on Tour" in Bernau und den Ortsteilen. Die abwechslungsreiche open-air-Veranstaltungsreihe soll 2022 fortgesetzt werden.

"Hallo Bernau! Hallo Leben!" war der Titel der Imagekampagne, die die BeSt gemeinsam mit der Stadtverwaltung auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung durchführte. Dabei wurden exemplarisch Bernauer*innen aus verschiedenen, von der Corona-Pandemie stark betroffenen Branchen bzw. Vereinen, auf Plakaten und Großflächen oder in Videoporträts vorgestellt. Umrahmt wurde die Kampagne von verschiedenen Aktionen wie einem Tag der offenen Unternehmen, einer Unternehmenstour und einem Dinner-Picknick im Stadtpark, die bestimmt wieder angeboten werden. →Einen Überblick über die Kampagne erhalten Sie hier.

Am letzten Augustsonntag konnte endlich der 10. Tag der Vereine stattfinden, der 2020 noch ausfallen musste. Auch wenn es das Wetter nicht so gut meinte, nutzten doch viele Vereine die Chance sich vorzustellen und viele Bernauer*innen lernten die →vielfältige Bernauer Vereinswelt kennen. Beim "Voting Day" konnten die Bernauer*innen zudem über den Bürgerhaushalt 2022 abstimmen und um 16 Uhr das Ergebnis der Abstimmung erfahren.

Zum Tag des offenen Denkmals startete ein gemeinsames Kunstvermittlungsprogramm der Galerie Bernau und des UNESCO-Welterbe Bauhaus. Besucherzentrums Bernau, das neben geführten dialogischen Radtouren auch Workshops zu unterschiedlichen Themen bot.

Der 18. September brachte eine Neuheit in die Bernauer Innenstadt: Das erste, aber sicherlich nicht das letzte, US-Car- und Oldtimer-Treffen. Viele "Schätzchen" mit den unterschiedlichsten Baujahren und Herkunftsländern konnten auf dem Marktplatz und in der Bürgermeisterstraße bewundert werden. →Einen Rückblick finden Sie hier

Am 2. Oktober hieß es endlich "Bernau feiert wieder" mit der Lokaltour+. Ein Zusammenschluss der Innenstadt-Gastronom*innen ermöglichte die große Sause mit Unterstützung der Stadtverwaltung und BeSt.

Ende Oktober erschien der beliebte Winterzauber mit den Veranstaltungen im November und Dezember in Bernau, von denen ein Großteil zumindest im November stattfinden konnten. 35.000 Exemplare werden jährlich in Bernau und Umgebung verteilt und bringen etwas Weihnachtsvorfreude in jeden Haushalt.

Dieses Jahr wurden die Lese- und Veranstaltungstage "Immergün" nachgeholt, die letztes Jahr leider ausfallen mussten. Dafür schrieb die Handlettering-Künstlerin Christin Stapff passende Zitate auf viele Schaufenster in der Innenstadt. Einige sind auch noch zu sehen, halten Sie die Augen offen!

Am 6. Dezember war es dann endlich soweit: der Nikolaus war in Bernau und machte über 860 Kinder mit gefüllten Stiefeln glücklich. Die Befüllung so vieler Stiefel und damit glücklicher Kinder ist nur durch Patenschaften möglich. Daher bedanken wir uns hier nochmal ausdrücklich bei allen Pat*innen und Helfer*innen ohne die das Nikolaus-Shopping nicht möglich wäre. →Wenn Sie nächstes Jahr auch eine Patenschaft übernehmen möchten, können Sie sich hier informieren.

Mit offenen Augen haben Sie sicherlich auch schon die großen Weihnachtskugeln in der Stadt sowie die Kugelpyramide auf dem Bahnhofsvorplatz entdeckt. Zum Zweiten Mal haben die Partnerschaft für Demokratie Bernau, die Stadtverwaltung und die BeSt die Wünsche der Bernauer*innen für ein schöneres Miteinander gesammelt und von Christin Stapff auf die Kugeln schreiben lassen. Bis Anfang Januar bleiben die Kugeln im Stadtraum stehen.

Neues aus Bernau verschickt die BeSt mindestens sechsmal im Jahr mit Themen aus der Innenstadt, der Werbegemeinschaft "Bernauer Innenstadt — Bewusst hier!" sowie der Galerie Bernau und Informationen für Vereine und über barrierefreie Angebote.

zum Infobrief anmelden      aktueller Infobrief zur Ansicht (12/21)

 

zurück

' print '';