Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelles rund um Bernau bei Berlin

Grundsteinlegung für Bernau-Arena am Ladeburger Dreieck


Nach dem feierlichen Spatenstich am 14. April 2021 erfolgte am Donnerstag, dem 23. September 2021, die Grundsteinlegung für die Bernau-Arena am Ladeburger Dreieck. „Wir freuen uns, dass die Arbeiten zügig vorangehen und wir diesen wichtigen Meilenstein hier heute gemeinsam feiern können. Mit dem Bau der Bernau-Arena, die Platz für 2.000 Besucher bietet, werten wir die Infrastruktur in der Innenstadt weiter auf“, sagte Bürgermeister André Stahl anlässlich der Grundsteinlegung.

Die Bauaufträge wurden im Rahmen von EU-Ausschreibungen fast alle an Brandenburger Unternehmen vergeben. Etwa 50 Unternehmen werden im Namen der Stadt beim Bau der Bernau-Arena tätig. „Ziel ist es, dass wir uns im März kommenden Jahres hier zum Richtfest wiedersehen“, gab das Stadtoberhaupt bekannt.

Künftige Nutzer: Kulturschaffende, Sportler, Vereine, Schulen

Kulturschaffende, Sportler, Vereine und Schulen freuen sich ebenso auf die neue Halle. Einer der Hauptnutzer der Bernau-Arena wird der SSV Lok Bernau sein, der mit der Halle ebenfalls optimale Bedingungen für die Profi-Basketballer erhält. Rund 1.000 Schüler der Oberschule am Rollberg freuen sich ebenfalls, denn sie dürfen die Halle wochentags für den Schulsport nutzen. Andere Sport- und Kulturveranstaltungen, die sich in Bernau als Publikumsmagnete erwiesen haben, werden auch in der neuen Halle stattfinden.

Grundsteinhülse mit Zeitdokumenten befüllt

Nach den Grußworten und der musikalischen Auflockerung durch die Big Band der Musikschule Barnim befüllten Bürgermeister André Stahl, Landrat Daniel Kurth sowie die Vereinsvorsitzenden Bodo Baumbach (Tanzclub Bernau) und Sebastian Weege (SSV Lok Bernau) die Grundsteinhülse mit Zeitdokumenten. In der 30 Zentimeter langen Kupferhülse werden eine Visualisierung der neuen Halle vom Architekturbüro Went und Went, ein Stadtmagazin #Bernauer, ein Euro-Münzsatz, eine aktuelle Tageszeitung, ein Lok Bernau Mund-Nasen-Schutz, ein Schlüsselband und ein Gutschein des Tanzclubs Bernau e.V. für spätere Generationen aufbewahrt.

Die verschlossene Hülse wurde anschließend symbolisch als Grundstein in den Baugrund eingelassen. Dieses Ritual soll entsprechend der Tradition der Bernau-Arena Glück bringen und ihren dauerhaften Bestand sichern.

Text: Pressestelle Bernau, gekürzt

zurück

' print '';