Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelles rund um Bernau bei Berlin

Immanuel Herzzentrum Brandenburg gelingt Durchbruch in der Herzmedizin

Den Ärzten am Immanuel Herzzentrum Brandenburg ist die weltweit erste Implantation einer Herzklappe mittels Katheter in eine bereits vorhandene, mechanische Herzklappe gelungen. Der im European Heart Journal publizierte kürzliche Eingriff hat in der Herzmedizin weltweites Aufsehen erregt. Die Veröffentlichung wurde im ersten Monat ihres Erscheinens fast 5000 Mal gelesen.

Ende der 60er Jahre wurde die erste künstliche Herzklappe entwickelt, deren Verschlussmechanismus aus zwei Karbon-Kippscheiben bestand. Obwohl jährlich immer noch fast 1300 Klappen dieser Bauart implantiert werden, kommen heutzutage zunehmend biologische Herzklappen zum Einsatz, in die schonend eine neue Klappe in Kathetertechnik implantiert werden kann, wenn sie defekt sind. Ungelöst war das Problem bei mechanischen Herzklappen.

Univ.-Prof. Dr. Christian Butter (Chefarzt der Kardiologie) und seine Kollegen Frank Hölschermann (Oberarzt Kardiologie) und Dr. Ralf-Uwe Kühnel (Oberarzt Herz- und Gefäßchirurgie) schreiben mit diesem neuen Transkatheterverfahren Medizingeschichte.

Hier können Sie noch mehr über den Eingriff lesen.

Text: Immanuel Albertinen Presse
Foto: Edgar Zippel

zurück

' print '';