Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelles rund um Bernau bei Berlin

Mitbestimmen beim Bürgerentscheid am 5. März!

Alt oder neu? Die Bernauer können darüber abstimmen, ob sie in der Bürgermeisterstraße 25, an der Stelle des ehemaligen Bankgebäudes, ein neues, modernes und zentrales Verwaltungsgebäude für eine bald mehr als 40.000 Einwohner starke Stadt wollen.

Am 5. März findet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr der Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ statt.

Wer für den Stopp des Rathaus-Neubaus ist, sollte mit „Ja“ abstimmen. Wer für den Rathausneubau wie geplant ist, sollte mit „Nein“ abstimmen.

Quelle: Amtsblatt 2/2017 vom 20. Februar 2017

Mitbestimmen beim Bürgerentscheid am 5. März!

Alt oder neu? Die Bernauer können darüber abstimmen, ob sie in der Bürgermeisterstraße 25, an der Stelle des ehemaligen Bankgebäudes, ein neues, modernes und zentrales Verwaltungsgebäude für eine bald mehr als 40.000 Einwohner starke Stadt wollen.

Am 5. März findet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr der Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ statt.

Wer für den Stopp des Rathaus-Neubaus ist, sollte mit „Ja“ abstimmen. Wer für den Rathausneubau wie geplant ist, sollte mit „Nein“ abstimmen.

Quelle: Amtsblatt 2/2017 vom 20. Februar 2017

HIER sind alle wichtigen Informationen nochmals zusammengefasst.

1. Arbeitstreffen der Werbegemeinschaft

Am Dienstag, den 21. Februar um 18 Uhr sind alle Mitglieder der Werbegemeinschaft herzlich zum ersten Arbeitstreffen in die Galerie Bernau (Bürgermeisterstraße) eingeladen.

Ergebnisse 9. Vereins-Stammtisch

Am 7. Februar fand um 18.30 Uhr bereits zum 9. Mal der Bernauer Vereinsstammtisch statt. Erneut waren über 50 Vertreter der unterschiedlichsten Bernauer Vereine erschienen, um gemeinsam mit der BeSt Ideen für zukünftige Aktivitäten zu schmieden und untereinander in den Austausch zu gehen.

Der Bernauer Innenstadtfonds

Am 26. Januar beschloss die Stadtverordnetenversammlung die  "Förderrichtlinie über die Vergabe von Zuschüssen aus dem Verfügungsfonds".

Auftaktveranstaltung der Werbegemeinschaft - Interessierte Gewerbetreibende sind herzlich willkommen

die BeSt möchte alle Interessierten und Mitglieder der Werbegemeinschaft am  Donnerstag, den 12. Januar 2017 um 8.30 Uhr in die Galerie Bernau  einladen, um sich über Themen und Inhalte der Werbegemeinschaft zu informieren und das neue Jahr zu planen.

Neues Rathaus für Bernau

Um die Gewerbetreibenden der Bernauer Innenstadt als direkt Betroffene der anstehenden Baumaßnahme möglichst frühzeitig über das Vorhaben des Rathausneubaus und die damit verbundenen Einschränkungen zu informieren, lud der Bürgermeister André Stahl in Kooperation mit der BeSt zu einem ersten Informationsabend am Dienstag, den 15. November in die Galerie Bernau.

Nachlese: Nikolaus-Shopping am 3. Dezember

Bereits zum achten Mal fand das beliebte Nikolaus-Shopping statt und in jedem Jahr werden es mehr Familien, die die spannende Suche nach dem gefüllten Kinderstiefel mit einem Bummel durch die weihnachtlich geschmückte Bernauer Innenstadt verbinden. Auch am 3. Dezember gab es wieder viel zu erleben und so konnten, dank der Unterstützung zahlreicher Gewerbetreibender, über 300 Kinder bei eisigen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein ihre Stiefelchen in Empfang nehmen.

Nikolaus-Shopping am 3. Dezember von 10-14 Uhr

Bereits zum achten Mal findet das beliebte Nikolaus-Shopping in der Bernauer Innenstadt statt. In diesem Jahr können sich die kleinen Stiefelsucher bereits am 3. Dezember auf den Weg machen, um ihre prall gefüllten Winterschuhe in den Schaufenstern der Geschäfte zu entdecken und in Empfang zu nehmen.

Alle Informationen zum Nikolaus-Shopping und dem geplanten Programm finden Sie hier!

Teilhabeplan für den Landkreis Barnim

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchte Sie recht herzlich zu unserer Veranstaltung am 22. November 2016 ins Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde einladen. Der Teilhabeplan soll die Situation der Menschen mit Behinderungen erheben, analysieren und bewerten, mit dem Ziel, Empfehlungen und Vorschläge als Entscheidungsgrundlage für den politischen Raum und die Verwaltung zu erarbeiten.Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diese Themen auf unserer Veranstaltung diskutieren.