Zum Inhalt oder Zur Navigation

Vergangene Projekte des Citymanagements

Langer Dienstag der Kulturen

Im Sommer 2015 wurde es bunt in der Bernauer Innenstadt. Mit drei multikulturellen Veranstaltungen wurden die verschiedenen Kulturen, die in Bernau zu Hause sind, in einem bunten Programm vorgestellt und einander näher gebracht. Jeweils der erste Dienstag im Juli, August und September stand im Zeichen einer anderen Weltregion. Den Anfang machte am 7. Juli der asiatische Kontinent, gefolgt vom 4. August, der die Besucher nach Osteuropa entführte.

Bevor sich der 1. September ganz dem Orient und Südeuropa widmete. Von 16 bis 19 Uhr gab es auf einer Bühne regionstypische Kochkunst, Bräuche, Tänze und Musik zu erleben. Ein Gewinnspiel lockte die Besucher zu einem Bummel durch die Stadt. Passend war in vielen Geschäften der Bernauer Innenstadt an dem jeweiligen Tag ein Hauch Ferne zu spüren.

Bernaus gute Stube

Vom 25. Juni bis zum 10. Juli 2016 wurde dank des Engagements zahlreicher regionaler Partner und Unterstützer eine Fernseh-Stube auf dem Bernauer Markplatz eingerichtet, welche in der Region ihresgleichen suchte. Alle Partien ab dem Achtelfinale wurden auf einer 15 Quadratmeter großen LED-Leinwand übertragen. In heimeliger Kulisse, auf Sofas und Bänken, konnten Besucher die Europameisterschaft unter freiem Himmel genießen und lernten so die Stadt und ihre Menschen von einer ganz neuen Seite kennen.

Bereits vor Beginn der Spiele und während der Halbzeitpausen sorgten städtische Vereine und Firmen für Wohlfühlatmosphäre. Abgerundet wurde das Erlebnis durch vielfältige, passend zur Europameisterschaft vorbereitete Aktionen der lokalen Innenstadthändler. Ein übersichtliches Booklet mit dem kompletten Programm zum Fußballereignis auf dem Bernauer Marktplatz gab es zwei Wochen vor Eröffnung der Fernseh-Stube bei der Bernauer Stadtmarketing GmbH, in der Tourist-Information oder in den Geschäften der Innenstadt.

Bike & Beer

Am 17. August 2019 drehte sich während des Aktionstages „Bike & Beer“ alles um nachhaltige Mobilität und traditionelle Braukunst! Am Steintorplatz konnten Besucher*innen eine Bandbreite an Informationen über nachhaltige Mobilität erfahren und diese auch selbst aktiv ausprobieren. Zudem wurden auf der Bühne Fahrräder versteigert, deren Erlös der Fahrradwerkstatt „Integration“ zugutekam. Nahe des Mühlentors drehte sich wiederum alles um die Braukunst: das kulinarische Angebot des Café Mühle und eine Bierverkostung der Berliner Berg Brauerei ergänzten das bunte Programm aus Musik, Geschichtenerzählungen über das alte Bernau, sowie einer Einführung der Bernauer Braugenossen in die Kunst des Brauens.

Am dritten Standort beim Eingang zum Stadtpark in der Berliner Straße drehte sich alles um barrierefreie Fortbewegung: so wurden nicht nur verschiedene Hilfsmittel gezeigt, sondern Mutige konnten auf einem Rollstuhlparcours probieren, wie alltägliche Situationen in einem Rollstuhl zu Herausforderungen werden. Zwischen den Stationen pendelte ein kostenfreier Rikscha-Service, aber auch ein Spaziergang durch die Bernauer Innenstadt lohnte sich, um die verschiedenen Aktionen der Mitglieder der Werbegemeinschaft „Bernauer Innenstadt – Bewusst hier!“ zu entdecken.