Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelles aus Kunst & Kultur

100 Jahre Bauhaus — Jahresausstellungsprogramm 2019 der GALERIE BERNAU

2019 findet das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses statt. Die GALERIE BERNAU widmet der einflussreichen Bildungsstätte ihr Jahresprogramm und möchte im Rahmen von bauhaus100 historische Zeugnisse ebenso neu entdecken wie die Bedeutung des Bauhauses für die Gegenwart und Zukunft.

Puppentheater zum UNESCO-Welterbetag

Am Sonntag, 3. Juni, um 16 Uhr wird das Puppentheater „Über den Klee oder Der Knochen in meinem Kopf“ für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene, in der Aula der Bundesschule, aufgeführt. Namhafte Puppenspielerinnen zeigen das Künstlerleben des Malers Paul Klee in den Aufbruchsjahren der Moderne mit Repliken der originalen Handpuppen, die Paul Klee für seinen Sohn Felix baute.

Architekturwettbewerb für Besucherzentrum am Bernauer UNESCO-Welterbe entschieden

Im Sommer 2017 wurde das Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Doch bereits vor der Eintragung hatte sich das Interesse an dem Bauwerk und damit auch das Besucheraufkommen stetig erhöht. Um diesem steigenden Aufkommen entgegen zu kommen und die bisher hauptsächlich ehrenamtliche Besucherorganisation zu entlasten, soll nun ein kleines Besucherzentrum mit Nutzungsoption für den Ortsteil auf dem Areal entstehen.

„KONKRET“ von Zora Janković in der Bernauer Galerie

Am 3. März um 19 Uhr eröffnet die Ausstellung „KONKRET“ der slowenischen Künstlerin Zora Janković. Zu sehen sein werden Skulpturen und analoge Fotografien. Ihre konstruktiven, räumlich verschränkten Skulpturen sind aus Stahlelementen oder massivem Beton und greifen räumliche Strukturen und architektonische Fragmente auf. Ihre analogen Fotografien zeigen stark abstrahierte Raumkörper und bestechen durch den plastischen Effekt des bewusst eingesetzten Lichts.

 

Weitere Informationen gibt es unter http://www.galerie-bernau.de/ausstellungen

„Landschaften und Stillleben“ von Ingrid Korthals im Ratssaal zu sehen

Seit Montag, 29. Januar, ist im Ratssaal des Bernauer Rathauses eine Ausstellung von Ingrid Korthals zu sehen. Unter dem Titel „Landschaften und Stillleben“ werden Aquarelle und Pastelle der Bernauer Malerin gezeigt. Die Ausstellung kann vom 30. Januar bis 6. April zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7 bis 16.30 Uhr, Dienstag von 7 bis 17.30 Uhr, Freitag von 7 bis 13.30 Uhr) besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Hiroko Inoue stellt in der Galerie Bernau aus

Vom 13. Januar bis 23. Februar stellt die Foto- und Videokünstlerin Hiroko Inoue Fotografie, Video, Salt Work und Eat Art in der Galerie Bernau aus.
Sie lebt und arbeitet seit 1999 in Japan und Deutschland. In ihren Fotografien, Installationen und Fotoskulpturen setzt sie sich intensiv mit sozialen Themen auseinander. Die Ausstellung zeigt verschiedene Arbeitszyklen wie beispielsweise die Serie "Mori", analoge Aufnahmen von Wäldern aus Deutschland und Japan, welche die Künstlerin in der Dunkelkammer bearbeitet. Spuren von Pinseln und Bürsten legen sich wie eine zweite Schicht über das Bild, verleihen ihm etwas Uneindeutiges, Geheimnisvolles.

Bauhaus Denkmal Bernau ist UNESCO-Welterbe

Die ehemalige Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) in Bernau ist in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen worden. Das hat das Welterbekomitee der UNESCOim Juli 2017 auf seiner Sitzung im polnischen Krakau entschieden. Die bereits seit 1996 bestehende Welterbestätte „Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar und Dessau“ wird damit um das Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau erweitert.

Nikolaus-Shopping in der Innenstadt

Am Mittwoch, den 6. Dezember ist es endlich soweit. Fast 400 Stiefel wurden von Gewerbetreibenden aus Bernau festlich geschmückt und mit leckeren und ausgefallenen Gaben befüllt. Von 14 bis 18 Uhr können sich die kleinen Stiefelsucher auf den Weg machen und ihre Stiefel in den Schaufenstern der Innenstadt aufspüren.

Stiefelabgabe in der Galerie Bernau

Der Nikolaus und seine Helfer eröffnen ihr Nikolaus-Büro in diesem Jahr in der Galerie Bernau, Bürgermeisterstraße 4. Dort nehmen die Mitarbeiter des Nikolauses die geputzten Stiefel entgegen. Das Büro öffnet am Montag, den 27. Nov. von 16 bis 20 Uhr und Dienstag, den 28. Nov. von 9-12 Uhr. Wie immer gilt: Wenn alle Stiefelplätze vergeben sind, muss das Nikolaus-Büro schließen. Da der Andrang in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, bitten die Organisatoren aus Gründen der Fairness, keine Stiefel für Freunde und Nachbarn mitzubringen.

Lese- und Veranstaltungstage

Am Samstage, den 11. November beginnen die Lese- und Veranstaltungstage. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Wunder, Legenden und Mythen. Bernauer Kunst- und Kulturschaffende haben zusammen mit Bernauer Händler eine Vielzahl an Veranstaltungen aus Literatur, Religion, Natur und Märchen für Sie vorbereitet. Besucherinnen und Besucher sollten auf die Fahnen achten, die sich vor den Fenstern und Türen der Veranstaltungsorte befinden.